Spendenportfolio 2021

Im Jahr 2021 hat die abriporta Stiftung lokale Projekte in benachteiligten Stadtvierteln gefördert

Wir haben uns im vergangenen Jahr dafür eingesetzt, auf lokaler Ebene den Wandel hin zu einer chancengerechteren Gesellschaft zu fördern. Menschen in prekären Lebenslagen sind besonders von den negativen sozialen und ökonomischen Folgen der COVID-19-Pandemie betroffen. So hat beispielweise Homeschooling Bildungsungerechtigkeit verstärkt und Frauen und Kinder wurden vermehrt Opfer häuslicher Gewalt. Zusätzliche, unerwartete Kosten für COVID-19-Tests, Masken und Hygienemaßnahmen bringen Projekte und Vereine an ihre Grenzen.

 

Unser Ziel war es deshalb, zu einer unmittelbaren Verbesserung der Lebensumstände betroffener Personen beizutragen. Vor diesem Hintergrund haben wir 2021 vor allem Projekte in Vierteln mit sozialen und ökonomischen Herausforderungen gefördert und sie dabei unterstützt diese herausfordernde Zeit zu überstehen.

 

Bei den 29 geförderten Projekten und Vereinen lag der Fokus auf Frauenförderung, Bildungsarbeit und gesellschaftlicher Teilhabe; Integrationsprojekte und Projekte zur Jugendförderung sind ebenfalls stark vertreten. In der Breite förderten wir 2021 auch Projekte, die sich für Gesundheit, Demokratie, Anti-Rassismus, Kunstförderung und Quartiersentwicklung einsetzen.

 

Besonders bereichernd in der Vor- und Endauswahl war der direkte Kontakt zu den Projekten und den vielen engagierten Menschen dahinter. Ihre Energie, ihr Enthusiasmus und ihre Standhaftigkeit in schweren Zeiten begeisterten uns alle im abriporta Team. Wir hatten viel zu diskutieren, weil wir alle das Meiste und Beste für die Projekt “herausholen” wollten, mit denen wir in Kontakt standen. Am Ende einigten wir uns auf Projekte und Vereine in 13 verschiedenen Städten und neun Bundesländern.

 

Wir unterstützen eine große Vielfalt von Projekten und Vorhaben, die wir gerne mit Dir teilen wollen, um zu zeigen, dass wir nicht nur große, bereits durchgeplante Projekte unterstützen, sondern auch kleine, für die es häufig keine Fördergelder von anderen (staatlichen) Unterstützern gibt:

  • Einrichtung eines Grünen Klassenzimmers und Restauration eines alten Bootshauses
  • Vermittlung sozialer Kompetenzen durch Sport/Ausstattung mit Sportgeräten für Innen und Außen
  • Bau einer Spiele-Ecke und eines Kulturkiosks
  • Produktion eines Erklärvideos zu sexueller Identität und der Bedeutung von Hormonen
  • Lerncamp zum Aufholen von Bildungsrückstand durch Corona und Workshops zur politischen Bildung von Geflüchteten/ Mädchen und Frauen mit Fluchthintergrund
  • Methodenbaukasten für Workshops zu sexualisierter Gewalt in Kitas und Schulen
  • Inklusiver Zugang zu kultureller Bildung durch ein Theater- sowie ein Museumsprojekt
  • Zugang zu und Schulung für IT-Hardware besonders für geflüchtete Frauen
  • Mehrwöchiges inklusives Kreativangebot für Mädchen mit adäquatem Betreuungsschlüssel
  • Offener Treff für muslimische Frauen* - Kochen, Ausflüge, Bildungsangebote, Selbstbestimmung und Gleichberechtigung, Schwimmkurs
  • Selbsthilfewerkstatt für Kinder und Jugendliche in besonderen Lebenslagen
  • Bürgerplattform, Beteiligung und Verhandlung mit Entscheidungsträgern auf Augenhöhe
  • Bau einer Glastür zum Ausbau eines Kunst- und Kulturzentrums in einem ehemaligen Toilettenhaus
  • Fachtherapie-Stunden für 15 Kinder mit Erfahrungen von häuslicher und sexualisierter Gewalt
  • Covid-freundliche Ausstattung eines Frauenhauses

Wir bedanken uns bei den einzelnen Projekten und Vereinen, die dieses spannende und diverse Spendenportpolio mitgestaltet und die Kontaktaufnahme so einfach gemacht haben. Wir haben dieses Jahr viele Prozesse zum ersten Mal gemacht und freuen uns, dass unser erstes Jahr als Stiftung auf einer so positiven Note zu Ende gegangen ist, als wir die Spendenzuwendungen im Dezember 2021 offiziell verkündeten.


Stimmen der geförderten Projekte

 

“Zudem möchten wir uns ganz herzlich bei Ihnen bedanken. Es ist sehr selten, dass etwas so unkompliziert und einfach über die Bühne geht. Das ist für uns in dieser Form ein Novum und wir sind sehr glücklich, dass Sie unser Projekt fördern.”

 

– Kick4Peace | Sport ohne Grenzen e.V., Hamburg

 

“Wir finden es auch großartig, dass wir auch nach der Förderung mit Ihnen in weiterem Austausch stehen können und Sie die Entwicklung des Projektes interessiert! Einen riesigen Dank an Ihre großen und erfolgreichen Bemühungen!”

 

– Ulrike Bernard, Haus Steinstrasse, Leipzig

“Wir bedanken uns! Bei bisherigen Recherchen nach Fördermitteln war es nicht leicht, Möglichkeiten für die Finanzierung von Projekten mit Menschen 30+ zu finden. Daher ist die Zusage durch Ihre Stiftung eine Erleichterung für uns.”

 

– Sophia Bickhardt, weltgewandt e.V. Institut für interkulturelle Bildung, Berlin

 


“Wir sind überaus erfreut über Ihre Rückmeldung und werden die positive Nachricht heute noch unseren Mitarbeiter:innen übermitteln. Dadurch ist ihre Arbeit für die nächsten 1,5 Jahre gesichert.”

 

– Petra Rottmann, WildWasser Hagen